Glücksgriffe für Babys

BabyShiatsu - die ganz besondere Babymassage

Shiatsu ist eine besondere Art der Massage, basierend auf den Grundlagen der TCM. BabyShiatsu ist für Eltern leicht zu erlernen. Es umfasst sanfte Streicheleinheiten und die gezielte Stimulierung von Akupunkturpunkten, die dem Baby gut tun.

Die BabyShiatsu Glücksgriffe fördern nicht nur das Wohlbefinden sondern auch die Entwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr.

Sie vertiefen den Kontakt und die Bindung zu Mutter bzw Vater. Sanfte und liebevolle Berührungen steigern die Körperwahrnehmung, stärken das Immunsystem und verbessern die Verdauung.

BabyShiatsu hilft darüber hinaus bei den typischen Beschwerden im Babyalter wie Schlafstörungen, Blähungen, Zahnen etc.

Hier finden Sie Informationen über 
Baby Shiatsu Kurse für Eltern.

 

 

Kinder Shiatsu

Entspannung und "Sich-Spüren" lernen

Auch größere Kinder profitieren von Shiatsu. Die heutige Lebensweise (wenig Bewegung, große Informationsflut, Schul- und Freizeitstress,...) und die teilweise zu hohen Anforderungen an Kindergarten- und Schulkinder führen dazu, dass Kinder heutzutage bereits Probleme haben, sich zu entspannen, eigene Grenzen zu spüren oder ihre Bewegungsabläufe zu koordinieren. Haltungs- und Bewegungsprobleme sowie Defizite in der Konzentrationsfähigkeit nehmen in starkem Maße zu.

Shiatsu kann Kindern aller Altersstufen bei vielen dieser Befindlichkeitsstörungen helfen. Es stabilisiert die Körperhaltung und untertstützt auch die emotionale Stabilität. Es fördert sowohl die physische als auch die psychische Gesundheit und verhilft zu einer besseren Konzentration.

Für Babys und Kinder wende ich auch gerne die kombinierte Shiatsu & Cranio Behandlung an.
 
Auch SHONISHIN - die "Kinderakupunktur ohne Nadeln" setze ich gerne in der Kinderpraxis ein, da die Behandlung von den Kindern als sehr angenehm empfunden wird und sich sehr oft schon nach wenigen Sitzungen erste Erfolge zeigen.